SMS AWARD 2019

SMFS prämiert den Service Management Schweiz Award des Jahres:

  • IT-Service Management-Projekt

  • IT-Service Management-Innovation

  • Enterprise Service Management (ESM) Implementation

Der SMFS-Award 2019 ist eine Initiative des Service Management Forums Schweiz. Das Ziel des SMFS-Awards ist die Förderung und Anerkennung von Service Management Projekten und Innovationen in der Schweiz.

Die jährlichen Service Management Forum Schweiz Awards bieten Organisationen und Teams in der Schweiz die Gelegenheit, die praktische Anwendung von Best Practices und Standards für das Service Management zu präsentieren und herausragende Beiträge von Organisationen zu würdigen.

Die Preisverleihung findet anlässlich des SMFS am 24. Oktober 2019 statt.

SMFS prämiert den SMFS-Award 2019 für folgende Kategorien:
• IT-Service Management-Projekt des Jahres
• IT-Service Management-Innovation des Jahres
• Enterprise Service Management (ESM) Implementation des Jahres

Einreichen

Die Bewerbung muss komplett und elektronisch erstellt und bis zum 13. September 2019 per E-Mail an: info@smfs.ch eingegangen sein. Eine Bestätigung des Eingangs wird versendet.

 

Die Entscheidung der Jury ist endgültig und kann nicht angefochten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Alle Finalisten erhalten 2 Freitickets für den SMFS-Event und müssen zur Verleihung vor Ort sein.

 

SMFS kann nicht für etwaige Kosten, die den Wettbewerbsteilnehmern während des Auswahlprozesses entstehen könnten, verantwortlich gemacht werden.

IT-SERVICE MANAGEMENT-PROJEKT 

Das Projekt des Jahres wird der Organisation verliehen, die am besten den erfolgreichen Abschluss eines herausfordernden IT Service Management Projekts nachweisen kann, das zu erheblichen Verbesserungen der Qualität und des Werts der IT Services der Organisation geführt hat. Das Projekt muss im vergangenen Jahr abgeschlossen sein.

Evaluationskriterien

  • Ziele und Herausforderungen (20%) Dieses Kriterium berücksichtigt die Ausrichtung des Projekts auf den Award. Die Ziele des Projekts sollten die geforderten Resultate im Zusammenhang mit dem Service Management und die Herausforderungen, die sie dem Projektteam und der Organisation stellten, klar aufzeigen.

 

  • Komplexität (20%) Dieses Kriterium bewertet die Komplexität des Projekts und der Projektstrategien. Wie einzigartig waren die Projektziele und welche Strategien wurden zu deren Erreichung entwickelt? Inwieweit wurden neue Methoden oder Ansätze entwickelt? Wie viele Mitarbeiter waren für einen Grossteil der Zeit aktiv an dem Projekt beteiligt?

 

  • Prozesse und Verfahren (20%) Inwieweit erforderte das Projekt die Entwicklung neuer oder verbesserter Service Management-Prozesse und Verfahren? Entsprachen diese Designs den ITIL-Methodologien, verwandten Standards und Best Practices, einschliesslich anderer wie DevOps, Agile, SIAM usw.?

 

  • Erfolge (25%) Dieses Kriterium bewertet das Erreichen signifikanter Ergebnisse. Wurde das Projekt pünktlich und innerhalb des Budgets abgeschlossen? Wurden die Projektergebnisse vollständig erreicht? Hat dies der Organisation messbare Vorteile hinsichtlich Service-Effizienz und Kunden- / Endbenutzer-Zufriedenheit gebracht?

 

  • Teambeitrag (15%) Dieses Kriterium bewertet die Teamführung und -motivation sowie deren Beitrag zur Erreichung der Projektziele. Es beinhaltet Überlegungen, wie das Projektteam unterstützt und gefördert wurde und wie gut ein Teamgeist entwickelt und aufrechterhalten wurde.

 
IT-SERVICE MANAGEMENT-INNOVATION

Die Innovation des Jahres wird der Organisation verliehen, die im vergangenen Jahr die einzigartigste oder neuartigste Lösung für die Implementierung oder Verbesserung der IT-Services ihrer Organisation entwickelt und implementiert hat. Diese innovativen Ideen und die sich daraus ergebenden Änderungen können Bereiche wie Servicedesigns, Anpassung an ergänzende Praktiken, Einsatz von Toolsets, Mitarbeiterkultur und Akzeptanz von Veränderungen betreffen, mit klar nachgewiesenen Ergebnissen und Vorteilen für die Organisation.

 

Evaluationskriterien

  • Ziele und Herausforderungen (20%) Dieses Kriterium berücksichtigt die Ausrichtung der Lösung auf den Award und die damit verbundenen Herausforderungen. Die Ziele der Aktivität sollten die erforderlichen Ergebnisse im Zusammenhang mit dem Service Management und die Herausforderungen, die sie der Organisation und ihrem Service-Management-Team stellten, klar aufzeigen.

 

  • Innovation (25%) Dieses Kriterium bewertet die Einzigartigkeit der geplanten Lösung bei der Erreichung der Ziele und inwieweit diese sich von akzeptierten Praktiken oder Ansätzen unterscheidet, die von anderen Organisationen unter ähnlichen Umständen ergriffen wurden. Diese einzigartigen Merkmale sollten klar dokumentiert werden.

 

  • Prozess und Prozedur (20%) Dieses Kriterium legt fest, in welchem Umfang die Lösung den Entwurf verschiedener Ansätze für Service Management-Implementierungen erforderte. Inwieweit stimmten diese Designs mit ITIL-Methoden, verwandten Standards und Best Practices überein oder unterschieden sich davon?

 

  • Erfolge (25%) Dieses Kriterium bewertet das Erreichen signifikanter Ergebnisse. Kann nachgewiesen werden, dass der innovative Ansatz zu einer effizienteren und effektiveren Lösung geführt hat? Hat die Lösung der Organisation messbare Vorteile in Bezug auf Servicequalität und Kundenzufriedenheit gebracht?

 

  • Teambeitrag (10%) Dieses Kriterium bewertet Teamführung und -motivation sowie deren Beitrag zur Erreichung der Gesamtziele. Es wird berücksichtigt, wie das Service-Management-Team unterstützt und gefördert wurde und ob ein Teamgeist erzeugt und aufrechterhalten wurde.

 
ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT (ESM) IMPLEMENTATION 

Die ESM-Implementierung des Jahres wird der Organisation verliehen, die im vergangenen Jahr eine umfassende Reihe neuer Business-Services basierend auf der Service Management-Lifecycle-Methodik entworfen und implementiert hat, die der Organisation bedeutende geschäftliche Vorteile bietet.

 

Evaluationskriterien

  • Ziele und Herausforderungen (20%) Dieses Kriterium berücksichtigt die Ausrichtung der Aktivität auf den Preis und die damit verbundenen Herausforderungen. Die Ziele sollten klar die erforderlichen Ergebnisse und Vorteile der Unternehmen oder Unternehmensdienstleistungen und die Herausforderungen bei ihrer Umsetzung aufzeigen.

 

  • Komplexität (20%) Dieses Kriterium bewertet die Komplexität der Aktivität und die Ansätze, die zur Erreichung der gewünschten Ergebnisse unternommen wurden. Wie einzigartig waren die Ziele und welche Strategien wurden zu deren Erreichung entwickelt? Inwieweit wurden neue oder innovative Methoden oder Ansätze entwickelt?

 

  • Prozesse und Verfahren (25%) Dieses Kriterium bewertet den Ansatz, um die Business-Anforderungen zu bewerten, die Lösung zu entwerfen und zu implementieren und sie in produktive Nutzung durch die Organisation umzusetzen. Dabei wird auch berücksichtigt, inwieweit die Lösung mit den Methoden und dem Rahmen der ITIL-Lebenszyklusmethodik, verwandten Standards und Best Practices übereinstimmt. Wie waren IT- und Geschäftsmitarbeiter an der Aktivität beteiligt?

 

  • Erfolge (25%) Dieses Kriterium bewertet das Erreichen signifikanter Ergebnisse und geschäftlicher Vorteile. Kann gezeigt werden, dass der Ansatz zu effizienteren und effektiveren Unternehmensdienstleistungen geführt hat? Hat die Lösung der Organisation messbare Vorteile in Bezug auf Servicequalität und Kundenzufriedenheit gebracht?

 

  • Teambeitrag (10%) Dieses Kriterium bewertet Teamführung und -motivation sowie deren Beitrag zur Erreichung der Gesamtziele. Es wird berücksichtigt, wie das Service-Management-Team unterstützt und gefördert wurde und ob ein Teamgeist erzeugt und aufrechterhalten wurde.

 
Teilnahmebedingungen und Auswahlverfahren 

Nominierungen müssen die Einhaltung der folgenden Bedingungen bestätigen:

 

  • Die sich bewerbende Organisation muss ihre Geschäftseinheit mit einem Sitz in der Schweiz haben oder eine schweizerische Verwaltungsbehörde sein;

  • Obwohl externe Berater, Auftragnehmer oder Dienstleister an dem Projekt oder der Umsetzung beteiligt sein können, muss der Grossteil der Aktivitäten von den ständigen Vollzeitmitarbeitern der Organisation gemanagt, ausgeführt und durchgeführt worden sein;

  • Der Grossteil des abgeschlossenen Projekts oder der abgeschlossenen Aktivität muss während der zwölf Monate vor dem Einsendeschluss für die Einreichung von Vorschlägen durchgeführt worden sein;

  • Die Nominierungen müssen alle Abschnitte der Einreichungsanforderungen, einschliesslich der Antworten auf die Bewertungskriterien, enthalten und müssen vom Service Management Forum Schweiz oder seinen Vertretern bis zum veröffentlichten Abschlussdatum eingehen.

  • Eine Organisation kann Nominierungen für mehr als einen Award einreichen, aber diese müssen klar als eindeutig getrennte Arbeiten identifiziert und von verschiedenen Personen innerhalb ihrer Organisation durchgeführt werden.

  • Alle Finalisten (werden vorgängig informiert) erhalten 2 Freitickets für den SMFS-Event und müssen zur Verleihung vor Ort sein.

Jury

Die Beurteilung wird von einer Jury aus neutralen und unparteiischen Experten vorgenommen, die vom SMSF benannt werden. Alle Aktivitäten der Jury werden vom SMFS kontrolliert.

 

Preis

  • Award & Zertifikat

  • Kostenfreie Teilnahme für 5 Personen an nächstem SMFS Kongress

Auswahlprozess

Jeder Wettbewerbsbeitrag wird von jedem Jurymitglied gelesen und bewertet, alle Bewertungen werden addiert und so der Award-Gewinner sowie 2 weitere Finalisten ermittelt. Die Finalisten werden Ende  September 2019 informiert.

 

Kontakt

info@smfs.ch

 
Einreichen
Bitte benutzen Sie dieses Anmeldeformular.
Melden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens am 31. Juli 2019 per Mail an.
Die Bewerbung muss komplett und elektronisch erstellt und bis zum 13. September 2019 per E-mail info@smfs.ch eingegangen sein. Eine Bestätigung des Eingangs wird versendet.
 
Die Entscheidung der Jury ist endgültig und kann nicht angefochten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
SMFS kann nicht für etwaige Kosten, die den Wettbewerbsteilnehmern während des Auswahlprozesses entstehen könnten, verantwortlich gemacht werden.
 
Von den Finalisten und dem Gewinner des Awards wird erwartet, dass sie bei der Preisverleihung anwesend sind.
Wir freuen uns auf Ihre Eingabe.
Organisationskomitee SMFS